Fitzek, Sebastian – Der Augenjäger

AugenjägerVorsicht: es handelt sich hier um den 2. Band; daher bitte nicht weiterlesen, sofern die Absicht besteht, den 1. Band zu lesen –> SPOILER GEFAHR!

Inhalt
Das schreckliche Spiel geht weiter. Der Augensammler nahm Zorbach alles … oder etwa doch nicht? Während Zorbach mit seinem ganz eigenen Strudel aus Wahn und Gewalt zu kämpfen hat, treibt ein weiterer Serienmörder sein Unwesen: Dr. Zarin Suker. Der geniale Augenchirurg steht im Verdacht, mehreren Frauen die Augenlider entfernt und anschließend vergewaltigt zu haben. Alle Frauen haben sich daraufhin das Leben genommen – bis auf Eine. Sie sollte als Kronzeugin aussagen, ist jedoch wie vom Erdboden verschwunden. Da die Beweislage sehr dünn ist, wird Alina Gregoriev um ihre Mithilfe geben.
Das schreckliche Grauen geht weiter … Wird Zorbach dieses Spiel verlieren oder zum Schatten sein selbst?

„Das ist kein Traum, dachte ich. Das ist die schreckliche Wahrheit, und sie brüllt dich an. Sie schreit dir ins Gesicht und zeigt dir den Ursprung aller Schmerzen“. [S. 163]

Meine Meinung

Erneut schaffte es der Autor, mir „vergnügliche“ Lesestunden zu schenken. Ich wurde auch diesmal geschockt, verängstigt und vor allem überrascht. Diesmal hat Fitzek zwei parallele Handlungsstränge miteinfließen lassen und man wird angeregt, dem Zusammenhang auf die Schliche zu kommen. Mir persönlich hat das ungemein gut gefallen, auch wenn es mich desöfteren irritiert hat und mir zuweilen ein wenig erzwungen vorkam.Das Ende des Buches selbst habe ich großartig empfunden – nach einer kurzen Erleichterung wurde es nochmals großartig grausam, schmerzhaft, schockierend und wahrhaft gewaltig.

Auch in diesem Buch hat Fitzek wieder sehr flüssig, spannend, mitreißend und explosiv geschrieben. Die vielen Irrungen und Wirrungen haben die für einen Psychothriller so notwendige Spannung aufrecht erhalten und er hat es tatsächlich geschafft, dass ich ihm in das trügerische Netz gegangen bin.

Ich teile jedoch nicht die Meinung mit Fitzek, dass es möglich wäre, dieses Buch unabhängig vom Ersten zu lesen. Da er auf Charaktere des ersten Buches zurückgreift und auch die begonnene Geschichte des „Augensammlers“ fortführt, finde ich es – gerade wenn man diese Spannung und Authentizität der Charaktere mitfühlen will – unerlässlich, sich mit dem ersten Band zu beschäftigen.

Fazit
Ein pakender Psychothriller, in dessen Zeilen ich mich tief verloren habe und ihn in kürzester Zeit mit sehr viel Genuss – bis hin zur letzten Seite – verschlungen habe. Selbst die Danksagung (die ich meist nie lese) musste daran glauben 🙂 Nervenkitzel pur!

Das Buch bekommt von mir – aufgrund der parallelen Handlungsstränge, über deren Notwendigkeit ich mir nicht so ganz im Klaren bin – 4 Sterne.

40starsDas Buch bei Amazon

Erscheinungsdatum Erstausgabe : 01.09.2011

Verlag : Droemer Knaur

ISBN: 9783426503737

Flexibler Einband: 432 Seiten

Sprache: Deutsch

Advertisements

Ein Gedanke zu „Fitzek, Sebastian – Der Augenjäger

  1. Pingback: Fitzek, Sebastian – Die Therapie | Surya liest …

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s