Fitzek, Sebastian – Der Augensammler

Augensammler

Der Autor
Sebastian Fitzek wurde 1971 in Berlin geboren. Gleich sein erster Psychothriller „Die Therapie“ eroberte die Taschenbuch-Bestsellerliste, wurde als bestes Debüt für den Friedrich-Glauser-Preis nominiert und begeisterte Kritiker wie Leser gleichermaßen. Mit den darauf folgenden Bestsellern „Amokspiel“, „Das Kind“, „Der Seelenbrecher“ und „Splitter“  festigte er seinen Ruf als DER deutsche Star des Psychothrillers. Seine Bücher werden in über zwanzig Sprachen übersetzt. Als einer der wenigen deutschen Thrillerautoren erscheint Sebastian Fitzek auch in den USA und England, der Heimat des Spannungsromans.

Inhalt

Ein Serienmörder treibt sein Unwesen: er zerstört Familien! Während er erst kaltblütig die Mutter der Familie tötet, spielt er mit dem Vater eines der ältesten Spiele der Welt: Verstecken! Und zwar hat dieser 45 Stunden und 7 Minuten Zeit, sein eigenes Kind zu retten. Gelingt dies nicht, muss das Kind sterben. Alle Kinderleichen haben eines gemeinsam: ihnen fehlt ein Auge, weshalb der Serienmörder „Der Augensammler“ genannt wird.  Alexander Zorbach, ehemaliger Polizist, inzwischen Reporter bei einer Berliner Zeitung, wird plötzlich selbst zu einer Spielfigur im neuesten Spiel des Augensammlers. Gemeinsam mit Alina, einer für ihn blinden unbekannten Physiotherapeutin, beginnt die rasante Jagt auf den brutalen Serienmörder… Das Ultimatum läuft und die Zeit scheint gnadenlos davon zu rennen  […]

Meine Meinung

Außergewöhnlich klasse und exzellent durchdacht, sowohl inhaltlich als auch was den Aufbau des Buches anbelangt. Das Buch beginnt mit dem Epilog, endet mit dem Prolog, weshalb die Seiten auch runter gezählt werden. Somit geht dem Leser das Ultimatum, welches der Augensammler Alexander Zorbach setzt, nochmals mehr unter die Haut. Die Leser lesen sich also sohin langsam vor bis zur ersten Seite – zur Auflösung der Geschichte. So sollte es zumindest sein, oder? Aber wenn man dies glaubt, kennt man Herrn Fitzek nicht 🙂

Der Autor schreibt – wie gewohnt – angenehm flüssig, die Spannung wird vor allem auch durch den Perspektivenwechsel zwischen Zorbach, Alina und dem Kind im Versteck des Augensammlers erhöht und besonders positiv hervorzuheben, ist die Kürze der einzelnen Kapitel.

Fazit

Die Story verliert nie an Hochfahrt, ich wollte es kaum aus den Händen geben, so rasant, spannend und fesselnd ist diese – im wahrsten Sinne des Wortes – vollkommen wahnsinnige Geschichte. Kann Herr Fitzek mit einer solchen Fantasie überhaupt noch eine ruhige Minute finden? Wer das Genre der Psychothrillers mag, wird dieses Buch lieben! Das Buch bekommt von mir

40starsDas Buch bei Amazon

Erscheinungsdatum Erstausgabe : 27.05.2010

Verlag : Droemer Knaur

ISBN: 9783426503751

Flexibler Einband: 439 Seiten

Sprache: Deutsch

 

 

 

Advertisements

Ein Gedanke zu „Fitzek, Sebastian – Der Augensammler

  1. Pingback: Fitzek, Sebastian – Die Therapie | Surya liest …

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s